Schutz gegen Einbruch: So machen Sie Ihre Immobilien sicherer

Einbruch Schutz

Schutz gegen Einbruch: So machen Sie Ihre Immobilien sicherer

MediumRectangle_300x250_wohnung

Gerade in der dunklen Jahreszeit häufen sie sich wieder: Einbrüche. Sie sind die Horrorvorstellung Nummer 1 bei Immobilienbesitzern. Dabei ist es gar nicht so schwer, sein Hab und Gut bestmöglich gegen Einbrüche zu schützen. Hier die besten Tipps:

Tresor anschaffen

Es müssen nicht zwangsläufig hohe Werte sein, die Sie in Ihrem Zuhause aufbewahren und die die Anschaffung eines Tresors rechtfertigen. Tresore gibt es bereits zu Preisen von unter 100.- Euro. Sie eigenen sich hervorragend zum sicheren Aufbewahren von Geld, Schmuck und Wertpapieren.

Fenster und Türen sichern

Der größte Teil aller Einbrüche erfolgt über schlecht gesicherte Fenster und Türen. Dabei ist es gar nicht so schwer, diese wirkungsvoll zu sichern. Der Handel hält neben Gittern auch abschließbare Griffe und Sperren gegen unautorisiertes Öffnen von Rollläden bereit.

Keine Hilfen für Einbrecher bereithalten

Immer wieder lassen Hausbewohner unüberlegt potentielle Hilfsmittel für Einbrecher im Garten bzw. auf dem Grundstück liegen. Dabei kann es sich im Bretter, Leitern, Eisenstangen etc. handeln. Schließen Sie solche Gegenstände sicher weg, am besten im Keller.

Vorsicht bei Schlüsseln!

Schlüssel liegen oder hängen normalerweise in der Diele, direkt in der Nähe der Eingangstür. Diebe können sie somit schnell an sich nehmen und beispielsweise ein Fahrzeug stehlen. Besser ist es, Schlüssel möglichst sicher aufzubewahren, zum Beispiel in einem speziellen Schlüsseltresor.

Gebäude nicht unbewohnt aussehen lassen

Einbrecher werden vor allem dann angelockt, wenn ein Gebäude unbewohnt aussieht. Das kann bei einem Urlaub sein, aber auch einfach nur, wenn Sie für ein paar Stunden beim Einkaufen oder im Kino sind. Sorgen Sie für solche Fälle vor, etwa mit einem automatischen Licht-Zeitschalter und einem Geräuscherzeuger für Fernsehgeräusche. Im Urlaub sollten Nachbarn oder Verwandte damit beauftragt werden, regelmäßig im Haus ein- und auszugehen.

Ein Hund kann Wunder wirken!

Ein besonders simpler Schutz gegen Einbrecher: der Hund! Kaum einer wird sich wagen, in Ihr Haus einzubrechen, wenn dort erkennbar ein Hund wartet. Bringen Sie auch ein entsprechendes Warnschild am Gartenzaun oder der Haustür an.

Gute Tipps von der Polizei

Wenn Sie weitergehende Informationen zum Thema Einbruchschutz und Sicherheit von Immobilien haben möchten, hilft Ihnen die Polizei unter dem folgenden Link gerne weiter:

http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch.html


Hier finden Sie Angebote auch zum Mietkauf  von Wohnungen und Häusern

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*